Kenntnis
Zehn Prozent mehr Lichteinfall im Gewächshaus

Jedes Prozent mehr Licht kann in mehr Produktion umgesetzt werden. Mardenkro bietet ein Paket von Lösungen, mit dem sich der Lichteinfall im Gewächshaus um nicht weniger als zehn Prozent steigern lässt.

Verbesserung des Lichteinfalls

In Nordwesteuropa, Kanada und Teilen der USA ist das natürliche Licht einen Teil des Jahres über der einschränkende Faktor. Es fällt einfach nicht genug Sonnenlicht in das Gewächshaus, um eine optimale Produktion zu erzielen. Assimilierungsbeleuchtung kann eine gute Lösung sein, in erster Linie aber ist Verbesserung des natürlichen Lichteinfalls notwendig. Das lohnt sich immer, denn jedes Prozent mehr Sonnenlicht im Gewächshaus zahlt sich in Form eines besseren Produktionsergebnisses und einer besseren Qualität aus. Mardenkro bringt jetzt ein perfekt aufeinander abgestimmtes Paket an Lösungen auf den Markt, um bis zu zehn Prozent mehr natürliches Licht in das Gewächshaus zu holen.

Neue Vorgehensweise

Mardenkro ist bekannt für Beschichtungen, die das Zuviel an Sonnenenergie reflektieren. Die Beschichtung ReduSol stellte damals - im Vergleich zu herkömmlichen Kreideprodukten - einen absoluten Durchbruch dar. Das Wissen über die Physiologie von Gartenbaupflanzen hat sich in den vergangenen Jahren jedoch stark weiterentwickelt. Als Reaktion darauf hat Mardenkro sein Sortiment dahingehend erweitert, dass Licht nicht nur abgeschirmt, sondern auch gesteuert wird. Die Pflanze profitiert häufig von einem hohen Lichtniveau, vorausgesetzt, das Licht wird gut verteilt und die Pflanzentemperatur steigt nicht zu stark an. Infolge dieser Erkenntnis wurden Lösungen wie ReduFuse, ReduHeat und ReduFuse IR entwickelt.

Jetzt ist die nächste Phase angebrochen: Verbesserung des Lichteinfalls selbst. In den vergangenen Jahren war Mardenkro im Bereich Forschung und Entwicklung sehr aktiv. Das Ergebnis sind intelligente Lösungen wie AntiCondens und AntiReflect, die die bestehenden Glasreinigungsprodukte ergänzen.

Mehr Licht heißt mehr Produktion

Das ganze Jahr über wird ein Teil des Sonnenlichts auf dem Gewächshaus reflektiert und ist somit für die Pflanzen verloren. Das geht zu Lasten der Produktion, denn die Faustregel lautet: Jedes Prozent Licht lässt sich in etwa ein Prozent mehr Produktion umsetzen. AntiReflect verringert die Reflexion und verbessert dadurch den Lichteinfall.

Aus Messungen der Wageningen University & Research geht hervor, dass der Lichteinfall unter AntiReflect um mindestens 3 % ansteigt, und zwar in jedem Monat des Jahres. Bei großem Einfallswinkel des Sonnenlichts kann sich das sogar bis auf 5 % steigern! Des Weiteren geht aus den Berechnungen hervor, dass dieser erhöhte Lichteinfall effektiv in mehr Produktion umzusetzen ist. Wie viel genau das ausmacht, ist von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich. Im Durchschnitt jedoch erhöht sich die Produktion entsprechend der Verbesserung des Lichteinfalls. 

Die ersten Züchter haben mittlerweile Erfahrung mit der neuen Lösung und verzeichnen tatsächlich eine höhere Produktion. Die Tomatenzüchterei Van Adrichem im niederländischen Steenbergen zum Beispiel erzielte 2017 mit AntiReflect eine Mehrproduktion von 5 % im Vergleich zu einer unbehandelten Abteilung des Gewächshauses. Dies war auf ein höheres Fruchtgewicht zurückzuführen. Auch andere Betriebe melden eine dank des Einsatzes von AntiReflect gestiegene Produkt.

Kondensat verteilen = Lichtgewinn

In kalten Perioden ist die Innenseite des Glases oft ständig nass. Dieses Kondensat verringert den Lichteinfall um 5 bis 8 %. Die Lösung ist einfach: AntiCondens. Diese Beschichtung sorgt für das Ausfließen der großen Tropfen auf dem Glas zu einem fein verteilten Wasserfilm. Große Tropfen hemmen den Lichteinfall; ein Wasserfilm sorgt dagegen für eine verbesserte Lichtdurchlässigkeit. Die Anwendung von AntiCondens leistet so einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lichtdurchlässigkeit in den lichtarmen Monaten. Da das Licht dann der einschränkende Faktor ist, bedeutet ein gesteigerter Lichteinfall auch automatisch mehr Produktion.

Gründliche Reinigung lohnt sich immer

AntiCondens und AntiReflect sind Produkte auf dem neuesten Stand der Technik. Eigentlich aber beginnt verbesserter Lichteinfall bei etwas, das noch immer vernachlässigt wird: der regelmäßigen Reinigung des Gewächshausdaches, und zwar sowohl von innen als auch von außen. Das Glas verschmutzt im Laufe der Zeit, wofür es verschiedene Ursachen gibt: Staub, Ruß, Algen, Niederschlag von flüchtigen Pflanzenschutzmitteln. 

Manchmal sinkt die Lichtdurchlässigkeit plötzlich stark ab, wenn zum Beispiel Wüstensand auf das Dach gelangt. Dann kommt es darauf an, die Scheiben schnell zu reinigen, denn das geht voll auf Kosten der Produktion. Genauso wichtig ist es, den schleichend zurückgehenden Lichteinfall zu berücksichtigen. Auch dieser kann gleich mehrere Prozentpunkte ausmachen.

Die Innenseite des Gewächshausdaches ist nur bei leerem Gewächshaus gut zu reinigen. Ideal geeignet ist der Glasreiniger GS-4, der Verschmutzungen effektiv entfernt, ohne das Glas anzugreifen.

AntiReflect, AntiCondens und gründliche Reinigung sind die perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten des Lösungspakets zur Verbesserung des Lichteinfalls. Zusammen sorgen sie für bis zu 10 % mehr Licht im Gewächshaus. 

Möchten Sie wissen, wie viel Mehrproduktion Sie mit diesen Lösungen erzielen können? Dann fordern Sie hier einen kostenlosen Lichtplan an!


Zurück zur Übersicht

Möglicherweise auch interessant für Sie:


Antikondensbeschichtung für Glas

In den Niederlanden ist die Lichtmenge im Winter gering. Dies kann einerseits durch zusätzliche Beleuchtung ausgeglichen werden. Andererseits kommt es aber auch darauf an, das vorhandene Licht voll auszunutzen und so viel wie möglich davon in das Gewächshaus gelangen zu lassen. Eine Möglichkeit, mehr Licht in das Gewächshaus zu holen, besteht darin, den Lichtverlust durch Kondensation zu verringern.

Tomatenzüchter verzeichnet Anstieg der Produktion dank AntiReflect

Van Adrichem Kwekerijen in Steenbergen konnte die Produktion unter AntiReflect im Vergleich zu einer unbehandelten Gewächshausabteilung um 5 % steigern. „Wir sind angenehm überrascht.“

Lesen Sie mehr über die ersten Erfahrungen mit AntiReflect

Wollen Sie mehr wissen?

Wir veröffentlichen Artikel mit gründlichen Kenntnisse, für die Gärtner und Berater, um ein Einblick zu geben in Klima- und Lichtsteuerung mit unseren Produkten.

Sie können festlegen, welche Artikel Sie erhalten möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.

ReduSystems® ist eine Marke der Mardenkro BV Copyright © Mardenkro BV