Beratung

ReduSol mit Pigment

ReduSol mit Pigment schützt junge Azaleen


Junge Azaleen mögen Licht nicht so sehr. Mardenkro hat sich ein Schirmsystem  von ReduSol in Verbindung mit einem schwarzen Pigment ausgedacht, um die jungen Pflänzchen die Stecklingsphase gut überstehen zu lassen. “Sie wurzeln jetzt besser an. Und da man ReduSol leicht vom Gewächshausdach entfernen kann, bekommen sie im Winter wieder genügend Licht”, erzählt Piet Ravelingien, Betriebsleiter von ID’Flor in Moerbeke-Waas.

ID’Flor züchtet qualitativ hochwertige Azaleen und zielt auf das obere Preissegment im Markt mit selbst veredelten Arten unter dem Markennamen Hortinno ab. Jeder Teil der Produktion muss unbedingt perfekt ablaufen. Das Unternehmen hat drei Produktionsstandorte. Die Niederlassung Moerbeke dient der Vermehrung und hat 4 ha unter Glas und 4 ha Freiland. Hier werden die Pflanzen gezogen und aufgezüchtet, bis sie Knospen angesetzt haben. Daraufhin werden sie zu einem anderen Standort oder zu speziellen Treibhausbetrieben gebracht, um zur Blüte zu gelangen.

“Azaleen werden im Sommer gezogen: fünf Stecklinge in einem mit Plastik abgedeckten Blumentopf.  Nach acht Wochen sind sie bewurzelt. Aber in dieser Zeit ist die Einstrahlung sehr hoch. Wenn man sie nicht abschirmt, verbrennen die Triebe innerhalb einer halben Stunde“, erzählt Ravelingien. “Sogar unter Verwendung einer Schirm lässt sich die Einstrahlung nicht ausreichend reduzieren. Früher brachten wir darum eine sehr dicke Kreideschicht an; es sah aus wie Farbe. Das war nicht so praktisch. Die Kreide ließ sich nicht mehr leicht entfernen, und das führte zu Lichtverlust im Winter, was der Qualität abträglich war. Zum Auswachsen benötigt man nämlich schon viel Licht.”

ReduSol plus Pigment

Mardenkro hat sich als Lösung für diese Wünsche ReduSol in Kombination mit einem schwarzen Pigment ausgedacht. Es ist ein Coatingsystem nach Maß, speziell für die Azaleenstecklinge entwickelt. De Ceuster trägt das Coating auf; daraufhin wird dies auf der Oberseite mit einer dünnen weißen Schicht bedeckt, um vorzubeugen, dass das Glas selbst zu warm wird.

Ravelingien: “Das Coating wehrt drei Viertel der Einstrahlung ab. Wir möchten, dass die Topftemperatur im Sommer 22-24oC beträgt. Das gelingt natürlich nicht immer, aber über 30oC geht es schief. Dann wachsen die Pflanzen langsamer oder wurzeln überhaupt nicht an. Man sieht dann auch leichte Verbrennungsspuren. Früher überstieg die Temperatur leicht die kritische Grenze. Das geht jetzt ein Stück besser, und somit verwirklichen wir ein besseres Ergebnis mit den Stecklingen.“

Leicht zu entfernen

Mitte Mai wird das Coating auf dem Gewächshausdach aufgetragen. Die erste Pflanzenserie zieht, nachdem sie im August angewurzelt ist, aus dem Stecklingsgewächshaus in eine Abteilung, die mit ReduSol ohne Pigment bedeckt ist, um sich an das Licht zu gewöhnen. Die späteren Serien bleiben im Stecklingsgewächshaus. Etwa Mitte September wird dort das Coating entfernt. “Es genügt, das Dach einmal mit ReduClean abzuspritzen. Der Regen wäscht das Coating dann ganz ab. Im Vergleich zu früher kostet das Entfernen viel weniger Mühe. Es löst sich viel schneller vom Gewächshausdach, und es bleiben keine Rückstände. Das Glas ist wieder klar“, sagt er. Das Ergebnis ist, dass die Pflanzen im Winter mehr Licht bekommen. “Sie wachsen etwas besser und sind weniger anfällig gegenüber Krankheiten, weil sie ausreichend viel Licht bekommen.”

Zufrieden

Ein neues System hat immer ein paar Kinderkrankheiten. “Wir mussten erst die richtige Dosis und das Verhältnis zwischen ReduSol und Pigment finden. Als sich das Pigment einmal änderte, mussten wir neu anfangen. Auch die Bedingungen, unter denen es aufgetragen wird, muss man ganz genau nehmen. Wir mussten ein wenig suchen, aber jetzt sind wir mit dieser Lösung zufrieden.“

Wollen Sie mehr wissen?

Wir veröffentlichen Artikel mit gründlichen Kenntnisse, für die Gärtner und Berater, um ein Einblick zu geben in Klima- und Lichtsteuerung mit unseren Produkten.

Sie können festlegen, welche Artikel Sie erhalten möchten. Sie können sich jederzeit abmelden.

ReduSystems® ist eine Marke der Mardenkro BV Copyright © Mardenkro BV